Feed auf
Postings
Kommentare

Einige statistische Daten sollen unseren Ort verdeutlichen:
Staucha in Stichworten und Zahlen
1. Geografische Lage:
Südwestecke des Kreises Riesa-Großenhain
Regierungsbezirk Dresden
Freistaat Sachsen
7 km nordw.von Lommatzsch
15 km südwestl. von Riesa
12 km südöstl.von Oschatz
2. Physikalisch-geografische Lage:
Staucha liegt mit seinen Ortsteilen am Übergang der Ebene des Urstromtales
der Mulde, durch die das Flüsschen J a h n a fliesst, im Erzgebirgsvorland
Die Ortsteile:
Dösitz.Dobernitz,Gleina,Pößig sind in die Ebene
Staucha,Treben,Ibanitz,Prositz,Steudten,Wilschwitz
sind in hügeliges Gelände eingebettet.
3. Markante Punkte:
Huthübel – 218,8 m über dem Meeresspiegel
Johannes Kirche zu Staucha – Turmhöhe 63 m
4. Nachbarorte:
Hof,Stauchitz,Plotitz, nördlich
Mehltheuer,Striegnitz,Trogen, östlich
Wuhnitz,Marschütz,Weitzschenhain, südlich
Jahna. Binnewitz, westlich angrenzend
5. Nachbarkreise: Südosten Kreis Meißen
Südwesten Kreis Döbeln
Nordwesten Kreis Oschatz
6. Verkehrslage: Busverbidung nach Lommatzsch und Riesa
Bahnverbindung ab Bahnhof Stauchitz
2 bis 5 km von Ortsteilen entfernt
In Stauchitz wird B 169 erreicht
7. Bodenschätze: Lehm und Sand
8. Gesamtfläche Stauchas mit Ortsteilen:
1468,17 ha = 14,68 Quadr.km
9. Landwirtschaftliche Nutzfläche:
1379,37 ha
9.1. Flächennutzung durch 1959 1969 1979 1989
LPG „Thomas Münzer“
LPG“Theodor Körner“ 777,84
Landw.Betr.unter 1 ha 16,14
von 1 – 5 ha 95,65
von 5 – 10 ha 62,07
von 10 – 20 ha 86,43
über 20 ha 341,64
4 gärtnerische Betriebe 4 ha
5 Freilandgemüsebauer 9 ha
GPG“Sonnenschein“ 83 392
LPG“NeueHoffnung“
Kooperative Pflanzenproduktion 1200
Kooperative Gemüseproduktion 392
LPG“Sonnenschein“ 1379,37
10. Anzahl Einwohner 1582
10.1. männliche Einwohner 511
10.2. weibliche Einwohner 657
10.3. Kinder 414
11. Geburten 25
12. Eheschliessungen 1ß
13. Sterbefälle 10
14. Soziale Zusammensetzung 1959 1969 1979 1989 1992
14.1. Arbeiter/Landarbeiter 429
14.2. Genossensch.bauern/gärtner 152
14.3. Bauern 47
14.4. Angestellte 107
14.5. Selbständige Handwk. 46
14.6. Lehrer/Agronomen
21
14.7. Hausfrauen/Rentner 362
15. Schule 1 1 1
15.1. Polytechn.Teilobersch. 1
Kinder 190
Lehrkräfte 10 3
15.2. Kindeertagesstätte 1 1 1 1 1
15.3. Kinderkrippe 1 1 1
15.4. Schulhort 1 1 1
15.5. MTS-Stützpunkt Treben 1 1
Traktorenbesatz 10 10
16. Gesellschaftliche Organ.
bis 1989: DBD,DFD,FDGB
FDJ,FW,JP;Nat.Front.SED,VdgB
17. Handelsorganisationen:
17.1. Konsumverkaufstellen: 5 5 6 6 6
17.2. Priv.Lebensmittelgesch. 3 2 1
17.3. Aufkaufst.Obst.u.Gemüse 1 1 1 1 1
17.4. Aufkaufst.Gefluegelwirtsch. 1 1 1 1
17.5. Priv. Gaststätten 3 1 1 1 1
17.6. Vermarkt.Obst/Gemüse 1
18. Handwerksbetriebe:
18.1. Schniede 2 1
18.2. Fahrzeugbau 1 1
18.3. Schneider 1 1 1 1
18.4. Bäcker 2 2 1
18.5. Böttcher 1 1 1 1 1
18.6. Korbmacher 1
18.7. Sattler 1
18.8. Dachdecker 1 1 1 1 1 1
18.9. Tischler 1
18.10. Stellm.u.Karrosseriebauer 1 1 1 1 1
19. Industrie:
19.1. Ziegelei 1

Kommentar abgeben

Du musst Dich anmelden um einen Kommentar abzugeben.