Feed auf
Postings
Kommentare

Zwischen 1970 und 1980 war familiär eine sehr aktive Phase. Beide Söhne hatten ihre Schulzeit beendet. Wir unternahmen mit beiden Söhnen die Autotour in die Sowjet-Union (SU). Damit die familiären Bande nicht all zu sehr abrissen, wurde vereinbart, dass Eltern und Söhne wöchentlich von sich hören ließen. Den Eltern war dieses Versprechen Verpflichtung. Sohnemännern mussten ab und […]

Gesamtes Posting lesen »

Hoher Investitionsaufwand für ” Pflanze ” stand nicht im Verhältnis zur Leistung Dem hohen Investitionsaufwand für die Pflanzenproduktion stand nicht die erwartete Leistungsteigerung dagegen. In unzulässiger Weise nutzen die Pflanzenproduzenten das übernommene neue Vergütungssystem aus. Auf den Leistungsnachweisen wurden auch die Zeiten geführt und letztlich bezahlt, die nicht durch tatsächliche Arbeit, durch überzogene Pausen, um […]

Gesamtes Posting lesen »

„An einem Sommermorgen da nimm den Wanderstab, da fallen alle Sorgen wie Nebel von dir ab!“ empfahl Theodor Fontane Inspiration Im Spätsommer 1999 ergab eine meiner Rätsellösungen obige Aufforderung. Sie inspirierte mich, einige Gedanken aufzuschreiben. Auf dem Wege zum Garten, auf dem der „Blumenstrauß“ gedeiht und jährlich schöner wachsen soll, hoffe ich Erinnerungen, Begebenheiten und […]

Gesamtes Posting lesen »

Initiativen des Pfarrers zur Erhaltung der “ Johannis Kirche “ zu Staucha Mit bewundernswerter Zähigkeit und Ausdauer gelang es dem bis zum Jahr 1999 in Staucha wirkenden Pfarrer, Herrn Seidel, mit seiner kleinen Christengemeinde, mit größtenteils Spendenmitteln, die Johannis Kirche zu Staucha, mit ihrem 63 m hohen, weit ins Land hinein sichtbarem Turm, äußerlich zu […]

Gesamtes Posting lesen »

Spaziergang in Richtung Huthübel Weiter geht ‚ s und ein anderer Spazierweg führt aus unserem Ort heraus in südwestlicher Richtung bergan. Zwischen Staucha und dem Vier- Höfe- Ort Prositz glitzert linker Hand das Wasser des Wasserspeichers. Er wurde von der Wasserwirtschaft der DDR in Auftrag gegeben.Ein Erddamm speichert vom Süden her einfließendes Wasser des Cotten […]

Gesamtes Posting lesen »

GPG Konzept führte zu höheren Ergebnissen Kurze Transportwege zur inzwischen entstandenen und erweiterten so genannten Vermarktungstation mit Sozialgebäude, Küche, Speiseraum, Büros und Ledigenwohnheim, erhöhten die Effektivität der Gemüseproduktion. Ganz entscheidend waren die relativ kurzen Transportwege, da sie die Kosten, die wie man ohne Übertreibung richtig feststellen muss, an den Rädern hingen, in Grenzen hielten. GPG […]

Gesamtes Posting lesen »

GPG “Sonnenschein“ In der gärtnerischen Genossenschaft „Sonnenschein“ Staucha fanden sich 4 gärtnerische Betriebe unterschiedlicher Leistungsfähigkeit zusammen. Gärtnerei Funcke schloss sich der LPG Steudten an. 13 Gründungsmitglieder, darunter die Eltern des Verfassers, bildeten das Gründungskomitee. Schwierig war, einen geeigneten Namen zu finden, der in seiner Aussage nicht irgendwelche fragwürdigen Idole verherrlichte, der aber nach Möglichkeit ein […]

Gesamtes Posting lesen »

Eines der größten geschlossenen Gemüseanbaugebiete entstand. Große Mengen Gemüse zu erzeugen, setzte hohe Leistungsfähigkeit, hohe Effektivität und Produktivität voraus. Nach Möglichkeit war dazu ein relativ geschlossenes Anbaugebiet für die Gemüseproduktion zu schaffen Feingemüsearten, wie Blumenkohl, Salat und andere Gemüsearten, verlangten eine hohe Zahl von Teilernten.  Daraus folgte, dass diese Kulturen mit hohem Transportaufwand von den […]

Gesamtes Posting lesen »

Vom Schreibtisch aus blickt man in einen Teil unseres Gartens und über ihn hinaus. Die nach dem Hausneubau 1978 gepflanzten Silbertannen sind inzwischen riesig. Sie versperren zunehmend den Blick auf die stufenförmigen Erhöhungen unseres Walldorfes. Sie lassen auf halber Höhe das rekonstruierte Diakonat und ganz oben majestätisch die 63 m hohe Johannis Kirche nur noch […]

Gesamtes Posting lesen »

„Heinrich Seidel beschrieb den Frühling Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell? Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell? Uns als ich dann fragte, da murmelt der Bach: „Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach“ Was knospet, was keimet, was duftet so lind? Was grünet so fröhlich? Was flüstert der Wind? […]

Gesamtes Posting lesen »

Ältere Postings »